Home > Wiki > Technik >

Release Notes Revolver 8.4.3

< Release Notes Revolver 8.4.4 | Technik | Release Notes Revolver 8.4.2 >

Stand: 10.10.2011 11:26

Revolver 8.4.3

Wiederkehrende Dokumente

  • Im gesamten System stehen jetzt wiederkehrende Dokumente zur Verfügung.
  • Im geöffneten Dokument erscheint jetzt rechts in der Werkzeugleiste der Punkt "Wiederholen". Mit einem Klick auf diesen Punkt erscheint der Dialog zur Einstellung der Wiederholung.
  • Folgende Wiederholungs-Frequenzen sind möglich:
    • täglich
    • wöchentlich
    • vierzehntägig
    • monatlich
    • vierteljährlich
    • halbjährlich
    • jährlich
  • Bei Frequenzen mit monatlicher, vierteljährlicher oder halbjährlicher Wiederholung kann der Ausführungstag genauer definiert werden:
    • Tage oder Arbeitstage (Montag bis Freitag)
    • Erster, zweiter, dritter, letzter, vorletzter oder drittletzter Tag
    • Dadurch kann zum Beispiel eine Rechnung immer am drittletzten Arbeitstag eines Monats erzeugt werden.
  • Die Anzahl der Wiederholungen kann optional begrenzt werden:
    • Entweder durch die Vorgabe einer Anzahl (z.B. Rechnung drei Mal wiederholen, zusätzlich zum Original)
    • oder durch die Angabe eines End-Datums (Datum der letzten Ausführung).
  • Das Datum der nächsten Ausführung bzw. Wiederholung wird automatisch berechnet und angezeigt. Durch manuelles Verstellen des Datums kann die Wiederholung entsprechend verlegt werden.
  • Datums-Platzhalter
    • In der rechten Werkzeugleiste ist jetzt eine Schaltfäche "Einfügen - Datum" integriert. Damit können in ein- und mehrzeiligen Textfeldern Platzhalter für Daten in verschiedensten Formaten eingefügt werden, z.B. "Vorheriger Tag" oder "Nächster Monat". Dadurch kann z.B. in einer wiederkehrenden Rechnung in einer Position Bezug auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum genommen werden.
    • Die Datums-Platzhalter werden beim automatischen Erzeugen eines wiederkehrenden Dokumenten durch das aktuelle Datum ersetzt.
    • Wenn mehrere Dokumente nachträglich erzeugt werden, weil Revolver längere Zeit nicht gestartet war, werden die Platzhalter mit dem jeweiligen richtigen Datum gefüllt.
  • Dokumenten, bei denen eine Wiederholung eingestellt ist, werden am berechneten oder eingestellten Datum automatisch dupliziert:
    • Bei laufendem Server oder Einzelplatz einmal täglich ab 2:00 Uhr.
    • Beim Programmstart.
    • Ausnahme: Termine werden nicht dupliziert (siehe unten).
    • Wenn mehrere Wiederholungen des selben Originals anstehen, etwa weil der Server längere Zeit nicht gelaufen ist, werden alle zwischenzeitlich verpassten Wiederholungen der Reihe nach und mit korrektem Datum nachgeholt.
  • Dabei werden folgende Veränderungen an der Kopie des Dokumentes vorgenommen:
    • Das Dokument erhält des Status "ungelesen" (blaues Sternchen) und kann über den Listenfilter "Neu" gefunden werden
    • Datumsfelder werden mit dem Wiederholungsdatum gefüllt, sofern die Option "nicht umwandeln" in Design-Modus für das entsprechende Feld nicht aktiviert ist.
    • Bei "erstellt von" wird in der Dokument-Info "automatisch" angezeigt.
    • Eine Referenz zur Dokument-ID des Originals wird eingetragen.
  • Das Original bleibt unverändert, mit folgenden Ausnahmen:
    • Der Zähler der Anzahl der Kopien wird im Original erhöht.
    • Wenn das Ende der Wiederholung erreicht ist (durch ein Enddatum oder eine maximale Anzahl von Kopien), wird die Wiederhol-Frequenz auf "nie" gesetzt. Dadurch verschwindet auch das Wiederholungs-Symbol aus der Liste.
  • Das Wiederholungs-Symbol wird beim Original-Dokument in der Listenansicht und im geöffneten Dokument dargestellt
  • In Listen kann mit dem Punkt "Weitere Filter - Wiederholung" in der Werkzeugleiste nach Originalen oder Kopien gesucht werden.
  • In der Historie eines Originals werden alle Kopien angezeigt.
  • In Dokumenten wird jetzt die Sprache gesichert, mit der das Dokument erstellt wurde. Diese wird beim Erzeugen einer Wiederholung benötigt.

Kalender

  • Der Kalender kann jetzt wiederkehrende Termine darstellen.
  • Die Einstellung erfolgt, wie oben beschrieben, im geöffneten Dokument.
  • Im Gegensatz zu den sonstigen wiederkehrenden Dokumenten werden Termine nie neu erzeugt. Es gibt folglich nur das Original, dass mehrfach angezeigt wird. Somit öffnet ein Doppelklick auf eine Wiederholung immer das Original.
  • Im Kalender werden jetzt neben Terminen auch weitere Dokumente eingeblendet:
    • Urlaube - Urlaubsanträge des entsprechenden Benutzers werden dargestellt.
    • Geburtstage - Ansprechpartner und Personen, bei denen das Feld "Geburtstag" gefüllt ist, werden am entsprechenden Tag angezeigt (unabhängig vom Jahr).
    • Projekt-Liefertermine - hier werden die Liefertermine von Projekten angezeigt (siehe erster Karteireiter des Projekts).
    • Akquise - Verkaufschancen werden am entsprechenden Tag angezeigt, wenn das Feld "Nächster Schritt - Datum" gefüllt ist.
  • In der rechten Werkzeugleiste befindet sich jetzt ein neuer Punkt "Filter - Inhalt". Damit können können alle Termin-Kategorien ein- oder ausgeblendet werden.
  • Weitere, beliebige Inhalte aus der Datenbank können über eine Anpassung hinzugefügt werden (derzeit nicht im Design-Modus, sondern nur über unseren Support oder einen Solution Partner).
  • Wenn ein Termin angelegt wird, während der Kalender eines anderen Benutzers sichtbar ist, wird der Termin jetzt automatisch diesem Benutzer zugewiesen.
  • In der Tages- und Wochenansicht wird jetzt bei Terminen vor der ersten und nach der letzten Kalenderblatt-Stunde die Uhrzeit mit angezeigt
  • Zahlreiche kleinere Darstellungsfehler in der Tages- und Wochenansicht behoben.
  • Bei überlappenden Terminen wird jetzt der selektierte Termin immer an oberster Stelle dargestellt, sodass der Text lesbar wird.
  • In der Monatsansicht werden jetzt nur noch so viele Termine angezeigt, wie Platz vorhanden ist.
  • Falls in der Monatsansicht weitere Termine nicht mehr dargestellt werden können, erscheint jetzt links neben dem Tag die Anzahl der nicht sichtbaren Termine.

Datev-Schnittstelle

  • Die Währungskennzeichen werden richtig exportiert.
  • Bei Anpassungen an Rechnungen oder Gutschriften werden die neuen Datev-Felder in die Modules eingefügt.
  • Das Exportdatum wird wieder richtig exportiert.
  • Das Start- bzw. Enddatum des Exports kann genau festgelegt werden.
  • Positionen vom Typ "Rabatt/Aufschlag" können kontiert werden.
  • Positionen vom Typ "Rabatt/Aufschlag" werden korrekt exportiert.
  • Positionen mit negativen Beträgen werden mit exportiert.

IMAP

  • Die Imap-Funktion wurde komplett überarbeitet.
  • Nachrichten werden nun einzeln und nicht mehr "geballt" runtergeladen.
  • Die Vorgehensweise beim Synchronisieren verursacht nun viel weniger Traffic, da Postfach-Parameter wie z.B. UIDNext Verwendung finden.
  • IDLE-Command wurde hinzugefügt. Jedes Postfach in jedem E-Mail-Konto hat einen eigenen IDLE-Prozess mit eigener Verbindung zum Server, durch den das Postfach immer synchron gehalten wird. In den Einstellungen kann IDLE de-/aktiviert werden.
  • Jede Verbindung zum Server wird nach Abschluss eines Downloadvorgangs beendet. IDLE-Verbindungen bleiben dauerhaft bestehen. Die Datenbankverbindungen werden ebenfalls getrennt, wenn nicht mehr benötigt.
  • Werden in den Einstellungen Standardordner für Postausgang, Papierkorb bzw. Entwürfe gefunden, dann wird der erste in der Liste als Zielordner für die entsprechende Gruppe ausgewählt. So muss der User nicht zwangsweise eine Auswahl treffen.
  • In den E-Mail-Einstellungen können (unter "Postfächer zuordnen") neue (Unter-)Postfächer angelegt bzw. gelöscht werden, vorausgesetzt der Server unterstützt dies.
  • Anzahl der ungelesenen bzw. neuen Mails wird im Dockicon angezeigt (nur Mac).* Ein als IMAP-Konto angelegtes E-Mail-Konto kann nun nicht mehr in ein POP3-Konto umgewandelt werden, bzw. POP3-Konto in IMAP-Konto.
  • Bei fehlerhaften Parametern (z.B. falsches Passwort) beim Anlegen eines neuen IMAP-Kontos erscheint ein Warnhinweis und die möglicherweise falsch ausgefüllten Felder werden rot markiert.
  • Alle Postfächer werden täglich zwischen 0:30 und 1:00 Uhr komplett "aufgeräumt", d.h. E-Mails bei denen keine Verbindung mehr zu einer Mail auf dem Server existiert (weil E-Mail vom Server gelöscht und sich in keinem anderen Postfach befinden o. ä.), werden aus der Revolver-DB gelöscht. Tagsüber wird nur ein kleiner Prozentsatz der E-Mails eines Postfaches überprüft, damit immer die Liste der aktuellsten E-Mails "up-to-date" gehalten wird.
  • Alle Postfächer, die als "Entwürfe" deklariert wurden, werden ständig (alle 10 Minuten) überprüft.
  • Die E-Mail-Statusanzeige am Einzelplatz zählt die Anzahl der neu eingegangen E-Mails jetzt richtig.
  • Bei Weiterleiten von E-Mails werden jetzt alle Anhänge korrekt weitergeleitet.

Dokumente

  • Der Button für die Textbausteine befindet sich jetzt nicht mehr oberhalb des Textfeldes, sondern rechts in der Werkzeugleiste, unter "Einfügen"
  • Textbausteine mit Umlauten im Namen führen zum Absturz des Clients, wenn man versucht, den Textbaustein einzufügen.
  • Unter Windows wird die Bildschirmansicht nach dem Einfügen von Textbausteinen jetzt aktualisiert
  • Anhänge: Die Funktion "auf dem Schreibtisch sichern" sichert Anhänge jetzt tatsächlich auf dem Schreibtisch
  • Die Berechnung der Nachkommastellen im Feld "Lieferrückstand" im Lieferschein funktioniert jetzt korrekt.

Verschiedenes

  • Wenn ein Client oder Einzelplatz in einer Sprache gestartet wird, bei der nicht alle Beschriftungen vollständig in der entsprechenden Sprache übersetzt sind, wird jetzt ersatzweise die englische oder die deutsche Beschriftung angezeigt.
  • Leere Datumsfelder werden in Listenansichten jetzt auch leer angezeigt (z.B. in Aufgaben).
  • Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn in einer Werteliste der voreingestellte Wert gelöscht wurde.
  • An Einzelplatz erscheint jetzt im Dialog "Server wählen" die Option "als Server starten" nicht mehr.
  • Design-Modus: Fehler beim Umbenennen von Reports behoben.
  • Design-Modus: Fehler behoben, der beim Duplizieren von Listen, Formularen und Reports am Client dazu führen konnte, dass die Kopie beim erneuten Öffnen mit der ID des Originals geöffnet wurde.
  • Die Online-Validierung von Freischalt-Codes bei Miet-Lizenzen ist jetzt integriert (bei Kauf-Lizenzen gibt es nach wie vor keine Online-Validierung).

Weitere Details finden Sie im Bugtracker-System: http://bugs.revolver.info

< Release Notes Revolver 8.4.4 | Technik | Release Notes Revolver 8.4.2 >

Druckansicht       _

Zuletzt geändert am 10.10.2011 11:36 Uhr - © 2008 Mono Systems GmbH - All rights reserved.